Seit den letzten zehn Jahren befindet sich die Hochschullandschaft und damit auch die Anforderung beim Prozess der Studienentscheidung im massiven Wandel:

  • Mit der Internationalisierung der Abschlüsse in BA/MA sind ganz neue Studienwege und -formen entstanden. Der Arbeitsmarkt stellt sich gerade auf die neuen Absolventen ein, die ersten BA-Jahrgänge müssen sich entscheiden, ob es mit einem Master weitergehen soll oder mit einer Berufstätigkeit.
  • Die Hochschulen bieten eine Fülle an grundständige BA-Studiengänge mit unterschiedlichen Schwerpunkten, Fächerkombinationen sind möglich, um neben dem eigentlichen Studienfach noch einen eigenen Schwerpunkt zu setzen. Auch duale Studiengänge, die mit einer Berufsausbildung verknüpft sind, werden verstärkt entwickelt und angeboten.
  • Im sozialen und im Gesundheitssektor findet eine zunehmende Akademisierung statt, alte Berufsbilder wie das der Erzieherin oder der Gesundheits- und Krankenpflegerin verändern sich - es entstehen Studiengänge, welche die ehemaligen Ausbildungsinhalte aufgreifen und erweitern-. Wer in diesen Bereichen einmal aufsteigen will, kommt um ein Studium gar nicht mehr herum. 
  • Es gibt mittlerweile online-tools zur Studienwahl: Zum einen werden dort die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten mit den Anforderungen in bestimmten Studienfächern abgeglichen, zum anderen werden Vorschlage für die infrage kommenden Hochschulen gemacht. Das sind schon gute Entscheidungshilfen, die aber meistens nicht die persönliche Beratung ersetzen können. Viele Informationen müssen noch aufgeschlüsselt und auch die weiteren individuellen Entscheidungskriterien berücksichtigt werden.
  • Studienerfahrene Eltern können ihrem ersten studierenden Kind nicht mehr so gut raten, weil sich neben den Abschlüssen auch die Begriffe und deren Bedeutungen verändert haben. 
  • Mittlerweile können auch Berufserfahrene ohne Abitur ein Studium aufnehmen, als Zugangsvoraussetzungen gelten bestimmte Fortbildungen (sprechen Sie mich an, ich berate Sie gern).

Für den Prozess von der Studienentscheidung bis hin zur Studienplatzwahl biete ich Ihnen als Studieninteressierter/mSchülerIn oder Eltern meine langjährige Erfahrung aus Studienberatung und -begleitung an der Hochschule an. Ich begleite Sie während dieses Prozesses, übersetze und ordne Informationen ein und sortiere gemeinsam mit Ihnen die Entscheidungskriterien - auf dieser Basis führt ihre Studienorientierung zu einer klaren Entscheidung.

Nehmen Sie Kontakt mit mir auf und in einem unverbindlichen telefonischen Erstgespräch klären wir gemeinsam die möglichen Rahmenbedingungen ab.

Achtung: An beiden Gymnasien und dem Reckenberg-Berufskolleg in Rheda-Wiedenbrück biete ich eine offene Studiensprechstunde an.Gemeinsam mit der VHS Reckenberg-Ems und der Elternschule, sowie der Kolpingfamilie-Rheda biete ich Informationsveranstaltungen an. Näheres dazu finden Sie im Veranstaltungskalender.